Logo Scheuerer Homepage Kurt Scheuerer - Stadt und Region Ingolstadt
Aktuelle kulturhistorische Ausstellungen
in Ingolstadt und der Region

Bitte, berücksichtigen Sie, dass dies eine private nichtkommerzielle Seite ist.
(Angeordnet nach dem Ende-Termin der Ausstellung!)
Zur Übersicht der Ausstellungen


Archäologie Aktuell
bis 26.03.2017, Ingolstadt
„Archäologie Aktuell - Ausgrabungen in Ingolstadt“
Baumaßnahmen rufen in Ingolstadt und in der Region regelmäßig die Archäologen auf den Plan, denn der mittlere bayerische Donauraum gehört zu den reichsten Fundlandschaften in Deutschland.
Vor allem die großflächigen Ausgrabungen der letzten Jahre im Stadtkern von Ingolstadt, die erst vor kurzer Zeit abgeschlossenen Ausgrabungen auf dem ehemaligen Ingobräu-Gelände und im Bereich des Alten Krankenhauses, sind ein Meilenstein für die Erforschung der Stadtgeschichte. Zusammen mit den Ergebnissen im südlichen Bereich der Altstadt erlauben sie einen Einblick in die Stadtwerdung Ingolstadts.
Stadtkernarchäologie lässt nicht nur Entwicklungen nachvollziehbar werden, sondern ist eng verknüpft mit Fundmassen. Diesen Aspekt verdeutlichen die aus den beiden Grabungen geborgenen Hafnereiprodukte, die erstmals in einer großen Auswahl präsentiert werden können.
Der Einzelne, das Individuum, begegnet einem bei archäologischen Ausgrabungen nur selten. Am unmittelbarsten kann man dem Menschen durch die angetroffenen Bestattungen fassen, wie sie bei der Neugestaltung des Münstervorplatzes freigelegt wurden. Amulette, Rosenkränze, Medaillons und Anhänger, aber auch individuelle Trachtausstattungen zeugen von persönlichen und geistig-kulturellen Vorstellungen, von Berufen und – vom Leben des Einzelnen.
Die Ausstellung des Stadtmuseums Ingolstadt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege „Archäologie Aktuell“ versucht mit den Schwerpunkten „Individuum – Entwicklung – Masse“ die aktuellen Ergebnisse der Stadtkernarchäologie Ingolstadts in einem spannenden Rundgang zu präsentieren.
Zur Ausstellung erscheint ein reich bebilderter Begleitband.
Stadtmuseum im Kavalier Hepp


bis 01.05.2017, Nürnberg
„ZwischenWelten – Naturheilige Plätze in vorgeschichtlicher Zeit“
Naturheilige Plätze als stumme Zeugen kultischen Handelns
im Naturhistorischen Museum in der Norishalle
Menschenschädel in Höhlen, Bronzenadeln in Mooren und Schwerter in Flüssen und Quellen. Eine Vielfalt von archäologischen Funden an markanten Plätzen lässt zunächst an Opfergaben für Götter, Göttinnen und andere mystische Wesen denken. Freilich haben Felsen, Höhlen, Moore und Quellen schon immer eine faszinierende, aber auch unheimliche Wirkung auf den Menschen ausgeübt. Aber sind die dortigen Funde wirklich immer als Relikte kultisch-religiöser Handlungen anzusprechen? Die Sonderausstellung präsentiert die Archäologie naturheiliger Plätze von der Jungsteinzeit bis zum Ende der Kelten. Sie bietet einen Überblick über die verschiedenen Ausprägungen der als heilig interpretierten Plätze und Funde und hinterfragt deren gängige Deutungen wie Gaben an die Götter, Kultplatz und Menschenopfer. Denn oft lässt sich die geistige Vorstellungswelt des Menschen der Vorzeit nicht mehr eindeutig erschließen.
Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg


bis ???, Thalmässing
"Aus dunkler Tiefe ans Licht"
Eiszeitliche Tiere und steinzeitliche Funde am Euerwanger Bühl
Sonderschau im Museum "Fundreich Thalmässing"
Die Ausstellung des Eichstätter Kreisheimatpflegers Dr. Karl Heinz Rieder führt uns zu den archäologischen Funden am Euerwanger Bühl und zeigt aufschlussreiche Knochenfunde, Mineralien und Werkzeuge.



siehe auch:
Übersicht über aktuelle Ausstellungen - - - - - Frühere Ausstellungen im Stadtmuseum Ingolstadt
Bitte, berücksichtigen Sie, dass dies eine private Seite ist.


Impressum - Nachricht hinterlassen: Kurt Scheuerer, D 85049 Ingolstadt
Zurück zur Hauptauswahl Kurt Scheuerer