Freifunk, freies Netz für Jedermann

Was ist Freifunk?

Die Ingolstädter Freifunk Community (Freifunk Ingolstadt) setzt sich für ein öffentliches, von Bürgern organisiertes Netz innerhalb Ingolstadts ein. Das Ziel ist es, eine flächendeckende Versorgung zu erreichen, so dass jeder, der in Ingolstadt unterwegs ist, die Möglichkeit bekommt, freies WLAN zu nutzen.

Wie funktioniert Freifunk?

Dass eine flächendeckende Abdeckung ganzer Innenstädte möglich ist, zeigt das Beispiel der Hamburger Freifunk Community (siehe https://hamburg.freifunk.net/). Hier kommen die Bürgerinnen und Bürger, sowie Firmen und Vereine ins Spiel. Sie stellen an ihren Standorten Freifunkrouter auf und machen einen Teil ihrer Internetbandbreite der Allgemeinheit zugänglich.
Dies geschieht jedoch sorgenfrei für die Betreiber der Router, da die gesamten Daten über das Netzwerk des Freifunk Ingolstadt gebündelt und von dort ins Internet geleitet werden. Dabei wird der Ursprung anonymisiert, so dass die gefürchtete Störerhaftung nicht auf die Betreiber zurückfallen kann.

Was gibt es zu beachten?

Zusätzlich zu dieser Anonymisierung hat ein aktuelles Gerichtsurteil des Amtsgerichts Charlottenburg ergeben, dass die Betreiber eines Freifunkrouters auch dann nicht haftbar gemacht werden können, wenn sie nicht auf eine solche Anonymisierungstechnik setzen (siehe http://freifunkstattangst.de/files/2015/01/AG-Charlottenburg_Beschluss.pdf).

Die Technik hinter Freifunk

Auf technischer Seite setzt der Freifunk Ingolstadt ein sogenanntes "Mesh-Netz" ein, dies bedeutet, dass sich alle Freifunkrouter untereinander verbinden und eigenständig den besten Weg für eine Datenübertragung ermitteln. Ein solcher Weg kann sowohl über Funkstrecken, als auch über das Internet verlaufen.

Mitmachen?!

Viele Informationen sind auf http://ingolstadt.freifunk.net, sowie http://freifunk.net zu finden. Sollten weitere Fragen bestehen, freuen wir uns über eine E-Mail an freifunk@bingo-ev.de oder einen Besuch im Vereinsheim des bingo e. V. in der Krumenauer Str. 54, 85049 Ingolstadt.
Derzeit arbeiten Daniel Steuer, Eva Appel, Nick Singer, Neal Oakey, Thomas Kolb und Jan-Marten Brüggemann ehrenamtlich für das Projekt und werden von den erfahrenen Admins des bingo e.V. dabei tatkräftig unterstützt. Weitere Interessenten werden gerne in das Team aufgenommen.
Freifunk Ingolstadt ist ein gemeinnütziges Projekt von bingo e.V., das nur durch Spenden finanziert wird.

Die nächsten Termine

Service

Unsere Service-Zeiten:
Montag und Donnerstag 18:00-20:00
So erreichen Sie uns:
0841 - 93 135 65
service@bingo-ev.de

bytewerk

#bytewerk@freenode: 2 User online.