©Info Info
Hauptseite

©Info

 

JYQs - Homepage

get Dropbox
free online Storage

Zurück zur Homepage
HOME

 

Interesante Links zu allerlei Themen wie zB. aktuelle Treiber und Homepages von PC Hardwareherstellern

Interessante Links

 

Tragen sie sich in mein Gästebuch ein, oder lesen sie die Einträge in meinem Gästebuch. Das Gästebuch wurde am 1.August.98 erstellt

Gästebuch 

Sendet mir eure Meinung -  Email an webseitenbesucher@jyq.de - Bin für jede konstruktive Kritik dankbar - Klick mich an

  Email to J Y Q

 

 

 

.

Administration

Download

 

Statistik

 

The Twisters

29.10.11

 

Hallo,

hier sind die  Original!! Info Dateien von WinZip, damit Sie auch sehen, das sich der Download von WinZip Version 8.1 und

Zu:

Original!! What´s New Datei von WinZip(R)

 

  Original!!! What´s New Datei von WinZip(R)
Self-Extractor  Version 2.2

 

 

 

 

 

-----------------------------------------------------------------

WinZip(R) Version 8.1 
Copyright (C) 1991 - 2001
WinZip Computing, Inc. und H.C. Top Systems B.V.

Alle Rechte vorbehalten


Wesentliche Neuerungen in Version 8.1

WinZip® 8.1 bietet mit erweiterten und konfigurierbaren 
Explorer-Kontextmenüeinträgen eine noch bessere Integration in 
den Windows Explorer - außerdem lassen sich nun vom Explorer-
Fenster aus auch mehrere Archive auswählen und in einem 
Arbeitsgang extrahieren. 

Benutzer, die Probleme mit einer Größenbeschränkung für E-Mail-
Anlagen haben oder umfangreiche Archive aufteilen möchten, um den 
Downloadvorgang zu vereinfachen, können mit der neuen Funktion 
"Archiv splitten" mehrere Teildateien in der gewünschten Größe 
erzeugen. 

Über die WinZip Quick Pick, das neue WinZip-Symbol in 
der Windows-Taskleiste, erhalten Sie direkten Zugriff auf Ihre 
zuletzt bearbeiteten Archive und andere WinZip-Funktionen. Und 
Benutzer von Windows XP werden die Unterstützung neuer
XP-Funktionen zu schätzen wissen.

Im Folgenden finden Sie ausführliche Informationen zu diesen und 
anderen Erweiterungen.

Erweiterte Explorer-Integration

- Sie können nun mehrere Archive in einem Windows-Explorer-Fenster
auswählen und Dateien aus allen ausgewählten Archiven in einem
Arbeitsgang extrahieren.

- Sie können nun selbst angeben, welche Einträge WinZip in das
Explorer-Kontextmenü für ZIP-Dateien und andere Archive einfügen
soll. Wenn die WinZip-Kontextmenüeinträge in einem Untermenü
angezeigt werden, können Sie diese Einstellung direkt vom
Explorer-Kontextmenü aus vornehmen. Andernfalls finden Sie die
entsprechenden Optionen in der Registerkarte Explorer-
Erweiterungen des WinZip-Dialogfelds "Konfiguration". (Eine
vollständige Liste der WinZip-Kontextmenüeinträge finden Sie
im Abschnitt Explorer-Kontextmenüerweiterungen.)

- Das Explorer-Kontextmenü enthält einen neuen Eintrag, über den
Sie eine Liste der in einem Archiv enthaltenen Dateien ausdrucken
können. Beachten Sie bitte, dass der Befehl Drucken als
Bestandteil der Windows-Standardoberfläche nicht im WinZip-
Untermenü sondern im Hauptkontextmenü angezeigt wird und nicht
mit einem WinZip-Symbol gekennzeichnet ist.

- Sie können archivierte Dateien mithilfe des Explorer-Kontextmenüs
nun direkt in einen der zuletzt benutzten Ordner oder in den
aktuellen Ordner extrahieren. Dies bedeutet, dass sich nun alle
grundlegenden Extraktionsfunktionen direkt im Explorer aufrufen
lassen, ohne die WinZip-Anwendung selbst zu starten.

- Der neue Kontextmenüeintrag Zip und E-Mail Plus bietet Ihnen über
den gesamten Leistungsumfang der Funktion "Zip und E-Mail" hinaus
nun auch die Möglichkeit, den Namen der E-Mail-Anlage zu ändern
und die Datei mit einem Kennwortschutz zu versehen.

Archive splitten

- WinZip unterstützt nun auch gesplittete Archive, also Archive,
die in mehrere kleinere Teile aufgeteilt wurden. Gesplittete
Archive können als Alternative zu datenträgerübergreifenden
Archiven verwendet werden, oder um Größenbeschränkungen bei
E-Mail-Anlagen zu umgehen.

WinZip Quick Pick-Taskleistensymbol

- Über das WinZip Quick Pick-Symbol in der Taskleiste erhalten Sie
direkten Zugriff auf WinZip und Ihre Archive. Durch Anklicken des
Symbols mit der linken Maustaste können Sie WinZip öffnen und
durch Anklicken mit der rechten Maustaste eines der zuletzt
bearbeiteten Archive aufrufen, auf Ihre bevorzugten Archivordner
zugreifen, die WinZip-Onlinehilfe anzeigen oder die 
WinZip-Anwendung selbst starten.

Erweiterte WinZip Classic-Oberfläche

- Das Dialogfeld "Extrahieren" enthält nun eine Option, mit der Sie
nach Abschluss des Extraktionsvorgangs den Ordner öffnen können,
in dem die extrahierten Dateien gespeichert wurden.

- Wenn Sie im WinZip-Hauptfenster mit der rechten Maustaste auf
eine Spaltenüberschrift klicken, erscheint nun ein Kontextmenü,
in dem Sie festlegen können, welche Spalten angezeigt werden
sollen.

- Unter Windows 98, Windows Me, Windows XP und Windows 2000 lassen
sich zahlreiche Dialogfelder, deren Größe bisher festgelegt war,
nun nach Belieben vergrößern.

- Wenn es sich bei einem geöffneten Archiv um eine ZIP-Datei
handelt, können im Dialogfeld "Eigenschaften" mithilfe einer
neuen Schaltfläche Details umfassende technische Informationen
zum Archiv und den in ihm enthaltenen Dateien abgerufen werden.

- Das Dialogfeld "Öffnen" enthält eine neue Schaltfläche Favoriten
mit deren Hilfe Sie direkt auf die Dateien in Ihren bevorzugten
Archivordnern zugreifen können.

Erweiterter WinZip Assistent

- Wenn ein geöffnetes Archiv ein Setup- oder Installationsprogramm
enthält, können Sie nun angeben, ob der Assistent die
Installation starten oder lediglich die Dateien extrahieren soll.

- Wenn Sie den Mauszeiger im Dialogfeld für die Auswahl der zu
archivierenden Dateien auf eine Datei bewegen, deren Name aus
Platzgründen nicht vollständig dargestellt werden kann, zeigt
der WinZip Assistent den vollständigen Dateinamen in Form einer
QuickInfo an.

- Der Assistent ist nun auch in der Lage, Dateien aus gesplitteten
und datenträgerübergreifenden Archiven zu extrahieren. 

Windows XP-Funktionen

- Unter Windows XP läuft WinZip 8.1 als natives Windows XP-
Programm und muss nicht im Kompatibilitätsmodus ausgeführt
werden. 

- WinZip bietet umfassende Unterstützung für Windows XP-Themen: 

- Die Menüs, Schaltflächen, Steuerungen, Listen und
Checklisten entsprechen dem aktuellen Thema. 

- Spaltenschattierungen und Sortierpfeile im XP-Look geben
die Sortierspalte der Dateiliste und ihre Sortierfolge an. 

- Die Griffe vergrößerbarer Dialogfelder passen zum aktuellen
Thema. 

- Die WinZip-bezogenen Symbole der WinZip-Anwendung selbst
und der mit WinZip Self-Extractor Personal Edition erzeugten
selbstextrahierenden Archive im Fenster "Arbeitsplatz" und im
Windows-Explorer sowie die Symbole in der WinZip-Symbolleiste
werden grundsätzlich als hochauflösende Farbgrafiken mit
Hintergrundverläufen im XP-Look dargestellt. 

- Selbstextrahierende Archive, die mit WinZip Self-Extractor
Personal Edition erstellt wurden, bieten Unterstützung für
XP-Themen bei der Anzeige von Dialogfeldern und Meldungen. 

- Unterstützung für gemeinsam genutzte Computer: 

- Dank der Funktion "Rascher Benutzerwechsel" (Fast User
Switching) können sich andere Benutzer beim System anmelden
und beliebige Aufgaben (auch in WinZip) ausführen, während im
Hintergrund eine zeitaufwändige WinZip-Archivoperation läuft. 

- Die WinZip-Funktion "Bevorzugte Archivordner" überwacht jetzt
zusätzliche Ordner, darunter den Windows XP-Ordner "Shared
Documents" und dessen Unterordner, um das Auffinden von
Archiven, die von anderen Benutzern erstellt oder gespeichert
wurden, zu erleichtern. 

Weitere Neuerungen in WinZip 8.1

- WinZip ist nun in der Lage, Oberflächendateien (Skins) für
Microsoft Media Player 7 (.WMZ), Yahoo! Player (.YFS) und
WinAmp (.WSZ) zu öffnen und weitgehend wie beliebige Archive zu
bearbeiten.

- WinZip kann jetzt Archivkommentare mit bis zu etwa 64.000 Zeichen
anzeigen, sofern Ihr System die hierfür erforderliche
"Rich Edit"-Steuerung bereitstellt.

- Die Unterstützung für Dateinamen mit den in asiatischen Sprachen
wie Japanisch, Chinesisch und Koreanisch verwendeten Zeichen des
Multibyte-Zeichensatzes (MBCS) wurde verbessert.

- Die Anzahl der Einträge, die die CheckOut-Funktion im Menü
"Programme" maximal erstellen kann, wurde von 50 auf 500 erhöht.

- WinZip entfernt Dateien, die nicht mehr verfügbar sind, weil sie
in einem temporären System- oder Internetordner aufgerufen wurden,
automatisch aus der Liste der zuletzt benutzten Dateien. Daher
werden beispielsweise Archive, die Sie über Ihre E-Mail-Anwendung
geöffnet haben, nicht mehr in der Liste der zuletzt benutzten
Dateien angezeigt, nachdem Sie von Ihrem E-Mail-Programm gelöscht
wurden.

- Verschiedene weitere Verbesserungen des WinZip-Programms
und der Hilfedateien.

###

---------------------------------------------------------------

 

TOP

 

 

 

 

----------------------------------------------------------------

WinZip(R) Self-Extractor 2.2
Copyright (C) 1995-2001
WinZip Computing, Inc. und H.C. Top Systems B.V.

Alle Rechte vorbehalten

WinZip Self-Extractor 2.2 bietet die folgenden neuen
Leistungsmerkmale:

- Selbstextrahierende Archive können sich über mehrere
austauschbare Datenträger erstrecken.

- Selbstextrahierende Archive für die Softwareinstallation können
neben normalen Setup-Programmen auch .INF-Dateien im Microsoft-
Standardformat aufrufen.

- Selbstextrahierende Archive können eine beliebige Datei,
die im Archiv enthalten ist, mit der entsprechend 
verknüpften Anwendung auf dem Computer des Endbenutzers 
öffnen

- Selbstextrahierende Archive können beim Ausführen einen 
optionalen Dialog anzeigen, der Text und Schaltflächen 
(OK, OK/Abbrechen oder Ja/Nein) enthält.

- Standard Self-Extractor Archive enthalten eine
Schaltfläche "Durchsuchen", mit deren Hilfe der Benutzer einen
"Extrahieren nach"-Ordner auswählen kann.

- Verbesserte Benutzeroberfläche und Funktionen zum Erstellen
benutzerdefinierter selbstextrahierender Archive.

Weitere Änderungen und Fehlerbehebungen:

- Die Länge der optionalen Befehlszeile, die das 
selbstextrahierende Archiv nach dem Extrahieren der 
Dateien ausführen soll, ist praktisch unbegrenzt.

- Sie können selbstextrahierende Archive erstellen, die
vorhandene Dateien beim Entpacken automatisch überschreiben.

- Der Text "Lizenziert für <Benutzername>" ist in
selbstextrahierenden Archiven nicht mehr enthalten, die
Copyright-Informationen werden nur noch im Dialogfeld "Info"
angezeigt.

- Wenn das Feld "Extrahieren nach" einen Punkt enthält, wird der
Inhalt des Archivs in das aktuelle Verzeichnis und nicht mehr
in das Verzeichnis extrahiert, in dem sich das
selbstextrahierende Archiv befindet.

- Wenn das Archiv leere Verzeichnisse enthält, werden diese beim
Extrahieren angelegt.

- Die Programm- und Datendateien von WinZip Self-Extractor wurden
überarbeitet und enthalten nun den neuen Firmennamen "WinZip  
Computing, Inc".

- Beim Deinstallieren von WinZip Self-Extractor wird nun eine
Meldung angezeigt, wenn der Vorgang beendet ist.

- Beim Deinstallieren von WinZip Self-Extractor wird der
Versionsschlüssel nun ordnungsgemäß aus der Windows-
Registrierung entfernt.

- Beim Versuch, WinZip Self-Extractor zu starten, während das
Programm bereits läuft, wird der Benutzer auf diesen Umstand
hingewiesen und aufgefordert, den Versuch zu einem späteren
Zeitpunkt zu wiederholen.

- Es können keine selbstextrahierenden Archive für 16-Bit-Windows
und MS-DOS mehr erstellt werden; für das Erstellen
selbstextrahierender Archive wird nun Windows 95, 98, NT 4.0, 
2000 oder Me benötigt.

- Das Hilfedialogfeld, das beim Aufruf von WinZip Self-Extractor
mit der Befehlszeilenoption /? angezeigt wird, enthält nun
aktualisierte Informationen zu den winzipse32.exe-Befehls-
zeilenoptionen.

- Ein Problem beim Ausführen bestimmter Befehle, in denen
Pfadangaben mit Anführungszeichen oder ".." enthalten sind,
wurde behoben.

- Der Assistenten für selbstextrahierende Archive zur Software-
installation zeigt nun im Dialogfeld "Bereit zum Erstellen" 
gegebenenfalls den Speicherort des ausgewählten Icons an.

- Auf einem Computer, auf dem Internet Explorer, nicht aber das
Windows Desktop-Update (Active Desktop) installiert ist, wurde
ein selbstextrahierendes Archiv, das nach dem Entpacken einen
Befehl ausführt, nicht ordnungsgemäß geschlossen und konnte
daher nicht sofort gelöscht werden. Der Inhalt des Archivs
wurde vollständig extrahiert und der Befehl ordnungsgemäß
ausgeführt, das selbstextrahierende Archiv konnte jedoch erst
nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne oder einem Neustart des
Systems gelöscht werden. Dieser Fehler wurde behoben.

- Der Text im Dialogfeld "Info" kann nun sowohl bei
Standard Self-Extractor Archiven als auch bei
selbstextrahierenden Archiven für die Softwareinstallation
geändert werden. In früheren Versionen war dies nur bei
selbstextrahierenden Archiven für die Softwareinstallation
möglich.

- Nach der Ausführung eines selbstextrahierenden Archivs für die
Softwareinstallation werden die temporären Dateien nun auch
dann gelöscht, wenn im Rahmen des Installationsvorgangs ein
Neustart des Systems durchgeführt wird.

- WinZip Self-Extractor kann im Dialogfeld "Ausführen" des
Startmenüs nun auch durch Eingabe des Aufrufs "wzipse32"
ohne Pfadangabe gestartet werden. In früheren Versionen
musste der vollständige Pfadname eingegeben werden (z. B.
"C:\Programme\WinZip Self-Extractor\wzipse32").

###

---------------------------------------------------------------