Kurt Scheuerer - Materialsammlung zur Kunst in Ingolstadt
Schulprojekt Fossa carolina

 

Fossa carolina

Veranstaltung in Graben bei Treuchtlingen am 25. September 2002
Musisch-gestaltender Zweig, Gruppe III,
Freiherr-von-Ickstatt-Realschule Ingolstadt, Klasse 8 d (jetzt 9 d)
Kunsterzieher und Bildhauer Uli Seidler

Foto: Uli Seidler Foto: Uli Seidler Am Burgberg von Kipfenberg wurde eine 12 Meter hohe Esche gefällt und im Sägewerk in Anwesenheit der Schüler in dicke Bretter geschnitten. Foto: Uli Seidler
Foto: Uli Seidler Foto: Uli Seidler
Foto: Uli Seidler Erst wurden kleine Modelle der Spaten angefertigt, dann entstanden aus den dicken Eschenbrettern die großen Arbeitsspaten. Foto: Uli Seidler
Foto: Uli Seidler
Foto: Uli Seidler Foto: Uli Seidler
Im Hof des Karlsgraben-Museums setzten unsere Schüler eine Traueresche mit Hilfe der selbst angefertigten Holzspaten.
Foto: Uli Seidler Foto: Uli Seidler
Sodann mimten sie den Aushub des Karlsgrabens, welcher rechts im Bild im Original zu sehen ist.

 


Zum 10-jährigen Jubiläum des RMD-Kanals und zur Erinnerung an den Baubeginn 793 in Graben durch Karl den Großen, der trotz jähem Grabungsabbruch 794 hier für eine weittragende Idee ein Denkmal gesetzt hat, haben sich der Kunsterzieher und Bildhauer Uli Seidler und seine 25 Schüler aus dem musisch-gestaltenden Zweig - Gruppe III - der Freiherr-von-Ickstatt-Realschule Ingolstadt an ein Schulprojekt gewagt, das sie alle total begeisterte. Sie kamen als Klasse - wie seinerzeit Karl der Große altmühlaufwärts - nach Treuchtlingen mit ihren handgeschnitzten Spaten.
Foto: Uli Seidler
Mit diesen Replikaten, jeweils aus einem Stück Eschenholz und aus einem gemeinsamen Stamm eines Altmühltalbaumes geschnitten, gruben die Schüler in Graben auf dem Kinderspielplatz am Karlskanal eine Grube, in die sie eine seltene Traueresche, die Hängeesche Fraxinus excelsior "Pendula", einpflanzen. Diese rarer werdende Kulturpflanze, dieser empfindliche Nutz- und Futterbaum Mitteleuropas, dem Indikator und "Bote" von Temperatur- und Klimaschwankungen, rückt bei diesem Projekt ebenfalls in den Mittelpunkt. Der Baum stellt eine Brücke über die 12 Jahrhunderte dar.

Forst, Sägewerk und Gartencenter, Bank, Museen und Modecenter stehen als Sponsoren im Hintergrund, um dieses Schulprojekt zu realisieren.

In Graben liegt der Anfang einer langen Entwicklung europäischer Infrastruktur, die erst mit dem Ludwigskanal im vorletzten Jahrhundert ihre Fortsetzung erfuhr und erst vor zehn Jahren ihre Verwirklichung fand. Und was war und ist dieses "Kanalprojekt" jeweils für ein Politikum!
Das Schulprojekt hingegen beschäftigt sich in erster Linie mit Technik, Handwerk, Erd- und Landeskunde, Geschichte und Design. Darin ist schon viel ausgesagt: Lernen bewegt sich nach wie vor in der ständigen Vernetzung von Kopf, Herz und Hand in Projekten.

Ein Jahr lang hat sich die Klasse 8 d, nachdem sie im Geschichtsunterricht von Karl dem Großem gehört und den Karlsgraben besucht hatte, mit dem Projekt beschäftigt.

Uli Seidler


siehe auch:


Impressum - Nachricht hinterlassen: Kurt Scheuerer, D 85049 Ingolstadt
Zur Auswahl Künstler in Ingolstadt - - - Zur Auswahl Kunst in Ingolstadt
Zur Homepage Kurt Scheuerer