Logo Kurt Scheuerer, Ingolstadt Wissensspeicher zur Geschichte von Ingolstadt  
Museumspädagogik im Stadtmuseum - Gedichte
Das Bernstein-Collier – Brisinga-men

 
Als Vanadis einstens den Liebsten verlor,
der Schuft war geflohn, - in Trauer sie fiel.
Betrübnis umfing sie und Tränen da flossen,
die tropften ins Meer - im Norden - ganz fern.

Der Schuft nach zwei Jahren ward endlich vergessen,
die Felder gediehen, es reifte die Frucht.

 

Die goldenen Tränen, erstarrt in der See,
ans Ufer geworfen von stürmischer Flut.
Aus ihnen vier Zwerge mit kunstfert´gen Händen
erschufen die Kette: den Brisingenschmuck.

Einst schmückte er Freyja - und heut noch die Frauen,
ist auch ihren Kindern beim Zahnen ein Schutz.

 

Wie kam nun der Halsschmuck der Wanin zu uns?
Vergessenes Dieb´sgut? - Ein Dankesgeschenk?

 

Mit leisem Geflüster, von Katzen gezogen,
durchfuhr sie die Welten, elektro-g´führt gleich.
So wird es zum Zeichen, das Bernsteincollier,
die Autos zu rüsten - mit E-Trieb - s´werd Zeit! ;-)

 

Mythologische Anmerkung: Brîsînga men, Brisingorum monile; von brîsen = durchstechen; gefertigt also aus durchstochenen Perlen, wohl von Bernstein. Freyja, die das Leben bringt, eine uralte Wirksamkeit des Grünens und Blühens sowie der Geburt, wird wegen ihrer alten Weisheit auch als Vanadis bezeichnet.

Kurt Scheuerer, 2016


Siehe auch:

Impressum - - - Nachricht an den Gestalter der Seiten: Kurt Scheuerer
Zur Auswahl Stadtmuseum Ingolstadt - - - Zur Hauptauswahl Wissensspeicher Ingolstadt