Logo KS Kurt Scheuerer - Vorträge, Lesungen und Aktionen in Ingolstadt
Jakob Balde und Maria
Ehrenpreiß
Der Allerseligisten Jungfrawen vnd Mutter Gottes MARIÆ·

 
Balde und Maria

1637 ging der Rhetorikprofessor Jakob Balde SJ von Ingolstadt nach München, um dort im Folgejahr Hofprediger des bayerischen Kurfürsten Maximilian I. zu werden.
In dieser Zeit war auch sein Lobpreis auf Maria entstanden:


Ehrenpreiß
Der Allerseligisten Jungfrawen vnd Mutter Gottes MARIÆ·
Auff einer schlechten Harpffen jhres vnwürdigen Dieners
gestimbt vnd gesungen.

Dieses Gedicht zeugt nicht nur von der glühenden Verehrung, welche damals der Patrona Bavariae entgegen gebracht wurde.
Es stellt in seiner Benutzung der bayerischen Hofsprache einen lautmalerisch kraftvollen Gegenpol zur strengen Gedichtform des protestantischen Nordens dar.
Ein Denkmal aus der Zeit des 30-jährigen Krieges, welches auch heute wieder in besonderer Weise im Marienmonat Mai anzurühren vermag.


Balde
2000, Stadtmuseum, Ingolstadt, Kurt Scheuerer
Balde und Maria
Lesung im Stadtmuseum Ingolstadt.
Balde hat seinen Ehrenpreiß Mariæ 1638 veröffentlicht. In dem Jahr,
in welchem er von Ingolstadt nach München abberufen wurde.
Es ist sein einziges Gedicht, welches ausschließlich in deutscher
Sprache geschaffen worden ist.

Siehe auch:

Impressum - Nachricht hinterlassen: Kurt Scheuerer, D 85049 Ingolstadt
Zur Hauptauswahl Kurt Scheuerer