Museum Kipfenberg Historischer Verein Ingolstadt
Letzte Arbeiten im
Römer und
Bajuwaren Museum
Burg Kipfenberg

Besonders viel Arbeit hat die elektrische Installation der Limes-Leuchttafel bereitet.
Es sind dahinter mehrere Kilometer Drähte verlegt worden. Ehrenamtlich!

Museum Kipfenberg, Nov. 1999. Foto: Welker Museum Kipfenberg, Nov. 1999. Foto: Welker
     Im November 1999 (Foto: Gerd Welker)

Dr. K. H. Rieder, Nov. 1999. Foto: Welker
Der wissenschaftliche Leiter des Museums Dr. Karl Heinz Rieder, Oberkonservator beim Landesamt für Denkmalpflege in Bayern, beim Einrichten der vorgeschichtlichen Sammlung im November 1999.

Foto: Gerd Welker

 

 

 

Besucher beim Kaffee. Foto: J. Schwartz.
Und schon kommen die ersten Neugierigen vom Historischen Stammtisch aus Ingolstadt.

Zunächst wird im freundlichen Eingangsraum Kaffee getrunken, dann das Museum besichtigt.

(Rechts der Welker Gerd, der Kilometerverdrahter.
Dann Scheuerer, Ganß und Ostermeier.)

 

Kurt Scheuerer. Foto: Welker
Kurt Scheuerer. Foto: Welker
Hier kann man den Scheuerer Kurt beim Vorausplanen der Museums-Homepage beobachten.

Die Pyrrh vom römischen Grabmal hat´s ihm besonders angetan.
(Ob man davon wohl einmal einen Abguss erwerben könnte?)

Auch vom römischen Lastenaufzug zum Heben schwerer Steinquader wird es sicher einmal eine genauere Beschreibung im Internet geben.

Hermann Ganß. Foto: Welker
Hermann Ganß und Kurt Scheuerer. Foto: Welker

Hermann Ganß scheint sehr zufrieden mit dem von ihm gesetzten römischen Straßenpflaster zu sein.
"Aber des Radl is ned römisch? Oder?"

 

Juliane Schwartz und Kurt Scheuerer. Foto: Welker
Im Kassenraum die Museums-Chefin Juliane Schwartz und Kurt Scheuerer beim Beantragen der Internet-Domain bajuwaren-kipfenberg.de

(Die auf dieser Seite gezeigten Fotos sind mit der Digitalkamera vom Welker Gerd angefertigt und vom Scheuerer Kurt nachbearbeitet worden.)

Impressum - Nachricht hinterlassen: Kurt Scheuerer, D 85049 Ingolstadt
Zur Hauptauswahl Kurt Scheuerer