Logo KS Kurt Scheuerer - Stadt und Region Ingolstadt
Aktuelle kulturhistorische
Veranstaltungs-Termine

 
Bitte, berücksichtigen Sie, dass dies eine private, nichtkommerzielle Seite ist.


Materialsammlung Scheuerer
22.10.2017, 15 bis 16 Uhr, Ingolstadt
»Sonntags um Drei« - Gespräche im Stadtmuseum:
Der Mordanschlag auf den Ingolstädter Herzog 1417
In der Chronik des Konstanzer Bürgermeisters Richental befinden sich viele Bilder zum Ablauf des Konzils. Auch der Ingolstädter Herzog Ludwig der Bärtige, der als Gesandter Frankreichs teilnahm, ist zu sehen. Ludwigs Rivalität zum Landshuter Herzog Heinrich führte zu einem sich steigernden Streit, welcher in einem Mordanschlag gipfelte, bei dem Ludwig beinahe gestorben wäre.
Vorgestellt im Stadtmuseum Ingolstadt von Kurt Scheuerer


DMM
24.10.2017, 12:30 Uhr, Ingolstadt
„Mittagsvisite“
im Deutschen Medizinhistorischen Museum
Die "Bettlerin" von M. K.
mit Maren Biederbick M.A,
Deutsches Medizinhistorisches Museum in der Alten Anatomie


26.10.2017, 16 bis 19 Uhr, Ingolstadt
"Spinnstube" im Bauerngerätemuseum
Ingolstadt-Hundszell - jeden letzten Donnerstag im Monat - 0841 3051885
Auch für Anfänger: Gemeinsames Spinnen, Erfahrungsaustausch, Geselligkeit.
Ein Angebot für alle, die sich speziell für das Spinnen interessieren.
Wer das Spinnen von Grund auf neu erlernen will, erhält zu diesen Terminen gegen eine geringe Unkostenpauschale eine fachkundige Einweisung und es steht von Seiten des Museums ein Leih-Spinnrad zur Verfügung.
Kostenlose Veranstaltungen im Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell


26.10.2016, 19 bis 20:30 Uhr, Ingolstadt
Offenes Chorsingen im Bauerngerätemuseum
Ingolstadt-Hundszell - jeden letzten Donnerstag im Monat - 0841 3051885
Einmal im Monat trifft sich eine Gruppe Musikbegeisterter im Bauerngerätemuseum Hundszell, um unter Anleitung einer erfahrenen Chorleiterin gemeinsam zu singen.
Die Teilnahme ist unverbindlich und frei. Eingeübt werden insbesondere profane Chorlieder. Der Schwierigkeitsgrad richtet sich nach dem Können der Sängerinnen und Sänger, der Spaß an der Musik und die Geselligkeit stehen im Vordergrund.
Neue Sängerinnen und Sänger sind willkommen
Kostenlose Veranstaltungen im Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell


Kelte
27.10.2017, 17 Uhr, Ingolstadt
Erlebnisführung
"Gruselnacht für Kinder"
Nachts im Museum wird es sogar dem stärksten Mann Angst und Bange. Unterwegs mit den Skeletten und Geistern aus vergangenen Zeiten hört man nicht nur lustige Geschichten, sondern lernt auch etwas über unsere schöne Stadt Ingolstadt. Zusammen streifen wir durch das gesamte Museum, besuchen den ein oder anderen Bekannten aus der Ingolstädter Geschichte und erfahren, was es so Gruseliges über unsere Heimat zu berichten gibt. Eine eigene Taschenlampe und Mut wie ein Löwe sind ein Muss, wenn man sich den Geistern des Stadtmuseums Ingolstadt stellen möchte.
Stadtmuseum im Kavalier Hepp
Um Voranmeldung unter 0841/305-1885 wird gebeten.
Flyer zu Kinderveranstaltungen 2013, 1. Halbjahr


ks
28.10.2017, 10 Uhr, Ingolstadt
Familienführung:
Monsterjagd
Halloween steht vor der Tür... Gruselige Wesen treiben ihr Unwesen. Heute könnt ihr bei uns Geschichten über Ungeheuer und Mischwesen hören, vor denen die Menschen der Antike Angst gehabt hatten.
In der Kreativwerkstatt könnt ihr euer eigenes Monster basteln. (Kommt am besten gleich verkleidet zu uns ins Museum.)
Geeignet für Kinder ab 6 Jahren
Voranmeldung unter Telefon 0841 305-1885 - Stadtmuseum Ingolstadt


Bauerngerätemuseum
29.10.2017, 10 bis 17 Uhr, Ingolstadt
Herbstmarkt
Bauernmarkt, Kunsthandwerk, Bewirtung
Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell


Bauerngerätemuseum
29.10.2017, 15 Uhr, Ingolstadt
Sonntags um Drei im Bauerngerätemuseum
in der Sonderausstellung
Volk – Heimat – Dorf
Die zentrale Frage der Ausstellung lautet: Was änderte sich auf dem Dorf nach 1933?
Mithilfe zahlreicher historischer Exponate aus Bayern untersuchen die Ausstellungsmacher, wie sehr der NS-Staat in das Leben seiner Bürger eingegriffen hat – und zwar diesmal eben nicht in den Großstädten, sondern in den Dörfern, fernab der Machtzentren. Wie weit gingen Ideologie und Wirklichkeit überein?
„Volk – Heimat – Dorf“ konzentriert sich dabei auf viele zentrale Aspekte des Landlebens: Themen wie Landwirtschaft und Ernährung, aber auch die private Alltagswelt, Gesellschaft und Verbände, Zwangsarbeit, Verfolgung und die verführte Jugend sind anschaulich aufgearbeitet worden und erinnern daran, dass die gerade einmal zwölf Jahre des „Tausendjährigen Reichs“ noch immer nachwirken und zur Diskussion anregen.

Das Hundszeller Museumspädagogik-Team freut sich darauf, ins Gespräch zu kommen, und die Sonderausstellung interessierten Besuchern näherzubringen.

Bauerngerätemuseum Ingolstadt-Hundszell


Stadtmuseum Ingolstadt
29.10.2017, 14 Uhr, Ingolstadt
Inges Museumssonntag:

Kirchen des Mittelalters

Bau und Symbolik mittelalterlicher Kirchen wird an verschiedenen Modellen nähergebracht. Wer hat schon mal den Wiener Stephansdom, das Ulmer Münster, den Kölner Dom genauer betrachtet. Und natürlich spielt das Ingolstädter Münster auch eine Rolle.

„Inges Museumssonntag“, eine Führungsreihe zu zentralen Themen der Ingolstädter Stadtgeschichte für die ganze Familie. Bitte, bringen Sie Freunde, Verwandte und Kinder mit, für alle gibt es etwas zu entdecken.
Stadtmuseum Ingolstadt im Kavalier Hepp, Tel.: 0841 305 1885


weitere, spätere Veranstaltungen

Alle Angaben ohne Gewähr, ich hab es auch nur irgendwo abgeschrieben ;-)

siehe auch: Kulturhistorische Ausstellungen

Einzelne Ankündigungen von kulturellen und historischen Veranstaltungen können Sie jetzt auch per E-Mail zugesandt erhalten. Bestellen Sie bitte den privaten Newsletter unter:
Ing-Kultur -- Kulturelle Termine in Ingolstadt



counter
Impressum - Nachricht hinterlassen: Kurt Scheuerer, D 85049 Ingolstadt
Zur Hauptauswahl Kurt Scheuerer